Im Interview mit Dirk Meyer: Der Weg zur erfolgreichen Interessensvertretung

(SNW) | 10. Februar 2016 | Kategorie: 25 Jahre Netzwerk

microphone-1080052_1920Dirk Meyer, Patientenbeauftragter des Landes NRW, teilt uns in einem Interview zum 25-Jährigen des Schwulen Netzwerks NRW seine Einschätzung zur Interessensvertretung unseres Verbandes mit: 

Lieber Dirk, Du hat 1991 maßgeblich zur Gründung eines Schwulen Netzwerks mit beigetragen und gehörtest dem ersten Gründungsvorstand für zwei Jahre an. Würdest du heute noch einmal ein Schwules Netzwerk in NRW mitgründen und aufbauen?

Uneingeschränkt JA!
Wenn es das Schwule Netzwerk nicht gäbe, müssten wir es gemeinsam neu erfinden. Wir leben in einer pluralen (Bürger-)Gesellschaft , in der die unterschiedlichen gesellschaftlichen und politischen Interessen und Anliegen immer wieder ausgehandelt und erkämpft werden müssen. Dinge verändern und bessern sich nicht von alleine. Und dazu braucht es gemeinsame Kommunikation, Organisation und Struktur, also gesellschaftliche Macht. (mehr …)


25 Jahre Schwules Netzwerk NRW – Warum braucht es uns?

(SNW) | 2. Februar 2016 | Kategorie: 25 Jahre Netzwerk

Plakat Gruenderversammlung 300Die Frage, warum es uns braucht, ausgerechnet im Jubiläumsjahr unseres Verbandes zu stellen, ist tückisch. Die Antworten auf diese Frage sind so gut wie vorgegeben – zumal, wenn sie auch noch an jemanden gerichtet wird, der in diesem Verein Verantwortung trägt. Wer ist „es“? Wer ist dieses Netzwerk? Brauchen wir uns? Wer braucht uns? Oder brauchen wir uns nicht mehr?

Steffen Schwab, Landesvorsitzender des Schwulen Netzwerks NRW, greift diese Fragen in seinem Beitrag auf:

Der Paragraf 175 ist weg. Die eingetragene Lebenspartnerschaft ist da. Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz auch. Und darüber hinaus eine ganze Reihe von Regelungen und Instituten, die die Akzeptanz von Schwulen und Lesben unterstützen und die zumindest eine Annäherung zu rechtlicher Gleichbehandlung darstellen.

Das ist die Geschichte seit 1991, als fast 40 schwule Gruppen und Initiativen in Dortmund das Schwule Netzwerk gegründet haben: ein Projekt, das eine Vielzahl von Themen und Interessen miteinander vernetzt, den Austausch fördert, gemeinsame Interessenvertretung anstrebt, Dienstleister für die vernetzten Projekte sein will. Und, vor allem: eine in der – noch – überwiegenden Zeit ihrer Existenz unterdrückte Minderheit sichtbar macht. (mehr …)


Schmeißt Euch in Frack und Fummel!

(SNW) | 31. Januar 2016 | Kategorie: 25 Jahre Netzwerk

Flyer_Galaball_Homepage2Es ist endlich soweit! Der Ticketvorverkauf für unseren Galaball zum 25. Bestehen des Schwulen Netzwerks NRW startet offiziell. Am 07. Mai 2016 erwartet Euch ein festliches Ambiente in der neu renovierten Flora in Köln. Zusätzlich zum Rainbow Symphony Cologne sowie der Band „Die Martinas“ (Schnittchensitzung) werden Euch erfahrene Tanz- und Partymusik-DJs die Füße zum Kochen bringen.

Damit das Schwule Netzwerk NRW möglichst vielen Menschen die Teilnahme an unserem Geburtstagsball ermöglichen kann, haben wir zwei Kartenkategorien im Angebot: Zum einen können feste Sitzplätze an runden 10er-Tischen erworben werden. Zum anderen bieten wir günstigere Flanierkarten an. Beide können in unserem Online-Ticketshop erworben werden.

Mehr Infos zum Ball gibt es hier


Ehrenmitgliedschaft für Patrik Maas

(SNW) | 18. November 2015 | Kategorie: 25 Jahre Netzwerk

Patrik1Die Mitgliederversammlung des Schwulen Netzwerks NRW hat Patrik Maas einstimmig zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt und ist damit einem Vorschlag des Vorstands gefolgt. Patrik Maas wird die Auszeichnung beim Neujahrsempfang des Schwulen Netzwerks am 15. Januar 2016 entgegennehmen.

In seinem 25. Jahr zeichnet das Netzwerk mit Patrik Maas einen Menschen aus, der den Landesverband geprägt hat wie wenige andere: Am 1. Oktober 1995 wurde der frischgebackene Betriebswirt erster Landesgeschäftsführer des gerade vier Jahre alten Vereins, zunächst mit einer 50-, später dann mit einer 100-Prozent-Stelle. Patrik Maas etablierte das Schwule Netzwerk zum einen als Interessenvertretung auf Landesebene gegenüber Politik und Verwaltung, zum anderen als Dienstleister für die schwule und schwul/lesbische Selbstorganisation im ganzen Land. Viele Aktive aus den 1990er Jahren haben die fachliche Unterstützung durch Patrik Maas schätzen gelernt, als sie selbst in den verschiedenen Regionen ihre Strukturen zu errichten begannen – und auch die aufbauende Ermutigung, wenn die Bretter, die da zu bohren waren, wieder einmal zu dick erschienen.  (mehr …)


Gesucht: Schwule Orte in NRW

(SNW) | 17. August 2015 | Kategorie: 25 Jahre Netzwerk

Brick Wall RainbowDas Schwule Netzwerk NRW wird im nächsten Jahr 25 Jahre alt. Dieses Jubiläum wollen wir dreifach begehen: mit einer Gala in der Kölner Flora, mit einer Fachtagung – und mit der Entdeckung von „Schwulen Orten in NRW“. Mit dem Projekt wollen wir Orte sichtbar machen, an denen schwules Leben in Nordrhein-Westfalen stattgefunden hat und heute noch stattfindet. Diese Orte können unterschiedlichen Charakter haben, es eint sie ein jeweils persönlicher Bezug, eine Anekdote, Geschichte oder etwas übers Hörensagen erfahrenes des Menschen, der den Ort als „schwul“ benennt. Deshalb seid ihr gefragt: Beschreibt uns eure schwulen Orte und Geschichten!

Was ist ein „Schwuler Ort“?

Der „Schwule Ort“, den wir suchen, steht – zumindest in der Regel – in keinem Lexikon und keinem Register. Er ist ein ganz persönlicher Ort – unser Ort, dein Ort, mein Ort. Ein Ort, der mit einer schwulen Geschichte verbunden ist: Wo mir jemand begegnet ist, der für mein schwules Leben Vorbild geworden ist. Wo jemand lebt (oder gelebt hat), der sich für das schwule Leben in meiner Stadt verdient gemacht hat. Wo meine Stadt mir zeigt, dass ich mich hier zu Hause fühlen darf. Wo Schwule deutlich gemacht haben, dass sie für ihre Rechte kämpfen. Wo ich stolz bin. Und so weiter …

(mehr …)


CSD-Empfang 2017
CSD-Empfang 2017

Am 08. Juli findet wieder unser jährlicher CSD-Empfang im Kölner Gürzenich statt. Anmeldung erforderlich.
> weiterlesen