Vorstand des Netzwerks neu gewählt

(SNW) | 17. November 2015 | Kategorie: Internes

Kompass_lila_150Am Samstag, dem 14. November 2015 trafen sich Vertreter_innen aus den Mitgliedsorganisationen des Schwulen Netzwerks NRW in den Räumen der AIDS-Hilfe Wuppertal e.V. zur 29. Mitgliederversammlung ihres Verbandes. Turnusmäßig stand die Neuwahl des Vorstandes für die nächsten zwei Jahre an. Neben der Wiederwahl von sechs amtierenden Vorständen kamen mit Neofitos Argiropoulos (Bochum) und Christian Naumann (Düsseldorf) zwei neue Kollegen dazu. Oliver Schubert trat nach sieben Jahren im Amt nicht mehr zur Wahl an.

Zu Beginn der gut besuchten Mitgliederversammlung berichteten die noch amtierenden Vorstände aus dem Wirtschaftsjahr 2014 (siehe Jahresbericht 2013/2014) und gaben Einblicke in die aktuelle Arbeit des Vorstandes und der Geschäftsstelle. Im Anschluss wurde der Haushalt 2014 sowie der aktuelle Stand 2015 von Geschäftsführer Markus Johannes beschrieben. Er berichtete von den Planungen zu 25 Jahre Schwules Netzwerk NRW, von der aktuellen Diskussion um LSBT-Flüchtlinge und über die Trans*-Vernetzung in NRW, die vom Schwulen Netzwerk mitorganisiert wird. Andrea Krieger und Benjamin Kinkel (SchLAu NRW) sowie Jan Gentsch und Kira Splitt (LSBT*-Jugendfachstelle NRW) ergänzten aus ihren Arbeitsbereichen den Bericht zu den aktuellen Entwicklungen in der Landesgeschäftsstelle. (mehr …)


Grußwort zum CSD-Empfang 2015

(SNW) | 4. Juli 2015 | Kategorie: Community

 

Seiten aus _programm_csd_empfang_2015_boegen_klein

Das Programmheft gibt es hier als PDF.

Heute findet zum 22. Mal der CSD-Empfang des Schwulen Netzwerks NRW statt, der seit 2000 gemeinsam mit der Aidshilfe NRW ausgerichtet wird. Im Programmheft begrüßen Steffen Schwab (Landesvorsitzender des Schwulen Netzwerks NRW) und Arne Kayser (Landesvorsitzender der Aidshilfe NRW) für die Vorstände der Landesverbände die Gäste mit deutlichen Worten zur aktuellen politischen Themen:

Wir, das Schwule Netzwerk NRW und die Aidshilfe NRW, grüßen die Teilnehmer_innen und Veranstalter_innen der CSDs und Straßenfeste in den Städten Nordrhein-Westfalens!

Alle reden von Irland: Dort hat das Volk abgestimmt und die Ehe für alle geöffnet. In Deutschland ist dieses Referendum Anlass für eine neue, engagiert geführte Diskussion geworden. Schwule sollen Schwule, Lesben sollen Lesben heiraten dürfen. Diese Forderung begründen wir mit unserem Anspruch auf gleiche Rechte. Wir vergessen darüber aber nicht, dass wir mehr wollen: den Respekt und die Anerkennung für unsere Vielfalt von Lebensformen und Verantwortungsgemeinschaften, die sich in viel mehr als nur einem personenstandsrechtlichen Institut ausdrückt.  (mehr …)


Eine schamlose Ausstellung!

(SNW) | 2. Juli 2015 | Kategorie: Geschichte

Schamlos01Am kommenden Samstag ist es wieder soweit: Seit 2001 verleiht das Schwule Netzwerk NRW im Rahmen des ColognePride den Preis DIE KOMPASSNADEL an Persönlichkeiten, die sich besonders um die Förderung der gesellschaftlichen Akzeptanz von Schwulen verdient gemacht haben. Die Auszeichnung ehrt zum einen ehrenamtlich engagierte Persönlichkeiten der schwulen Selbstorganisation, zum anderen werden Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens geehrt. In diesem Jahr wird unser Preisträger Stephan Denzer seine Skulpturen nur kurz in den Händen halten, denn sie steht momentan in einer Sonderausstellung im Bonner Haus der Geschichte. 

Ein Besuch von Markus Johannes

(mehr …)


Neuer Vorstand für das Netzwerk

(SNW) | 1. Dezember 2014 | Kategorie: Internes

FrankPrzibylla2Die Mitgliederversammlung des Schwulen Netzwerks NRW wählte am 8. November 2014 einstimmig Frank Przibylla aus Dortmund für die restliche Amtszeit in den Vorstand des Schwulen Netzwerks, nachdem Uwe Rentrop bereits im August aus familiären Gründen sein Vorstandsamt niedergelegt hat. Frank (54) ist Beamter in der Justizverwaltung und seit 1979 Mitglied des Dortmunder Lesben- und Schwulenzentrum KCR. Zurzeit verwaltet er als Kassierer die Finanzen des Zentrums und organisiert Kulturveranstaltungen. Zudem ist er im Vorstand der AIDS-Hilfe Dortmund und Mitglied im ARCUS-Stiftungsrat. 

(mehr …)


Corrie Peters ist gestorben

(SNW) | 18. Februar 2014 | Kategorie: Community

Corrie1Mit 49 Jahren verstarb am Donnerstag, 06. Februar 2014 plötzlich und unerwartet Corrie Peters an den Folgen einer Gehirnblutung. Fast 10 Jahre war Corrie im Schwulen Netzwerk NRW im Rahmen der LAG queerhandicap ehrenamtlich tätig. Er hat herausragende Pionierarbeit für Lesben, Schwule, Bi’s und Trans* mit Behinderung geleistet. Durch Corries Tod verlieren wir einen einzigartigen und liebenswerten Wegbegleiter.

Corrie Peters war von Geburt an spastisch gelähmt. Als homosexueller Mann kannte er daher die Erfahrungen von Mehrfachdiskriminierung gut. Er setzte sich deshalb seit vielen Jahren ehrenamtlich gegen Ausgrenzung und Stigmatisierung ein. Corrie leistete dabei wichtige Vereins- und Vernetzungsarbeit, initiiert Projekte und Fachtage, zeigte Präsenz u.a. auf Messen und Kirchentagen und half Menschen innerhalb und außerhalb der jeweiligen Communities, Verständnis für Sexualität und Behinderung zu entwickeln – vor allem in Hinblick auf Schwule, Lesben, Bi-, Trans- und Intersexuelle. Mit dieser herausragenden Arbeit zeigte er uns, was selbstorganisierte, aktive und erfolgreiche Inklusion bedeuten kann.

(mehr …)


Die Rede von Steffen Schwab zum Neujahrsempfang am 24. Januar 2014

(SNW) | 28. Januar 2014 | Kategorie: Internes

Schwules Netzwerk 1 2014

Foto: FRESH-Magazin – Dietrich Dettmann

Guten Abend, liebe Gäste,

zum Neujahrsempfang des Schwulen Netzwerks heißen wir Sie, Euch noch einmal herzlich willkommen.

Es tut sich viel: Wir sind umgezogen – mit unserer Geschäftsstelle aus dem dritten Stock beinahe in die Beletage, dann aber doch noch etwas tiefer ins Erdgeschoss am wunderschönen Innenhof der Lindenstraße 20. Schaut bei Gelegenheit mal vorbei. Wir brauchten mehr Platz, und unsere Freunde von der AH NRW auch, und wir sind froh, dass wir eine Lösung gefunden haben, die es uns immer noch erlaubt, Adresse, Infrastruktur und kollegiales Wissen zu teilen.

Wir sind umgezogen – mit unserem Neujahrsempfang, danken dem DGB ganz herzlich, dass er uns diesen Raum überlässt und sind gespannt, ob euch der ganz nah ans Wochenende gerückte neue Termin gefällt.

(mehr …)


Reinhard Klenke im Interview

(SNW) | 23. Januar 2014 | Kategorie: Internes

Reinhard1 swMit Reinhard Klenke verlässt ein Mitstreiter das Schwule Netzwerk NRW, der die Verbandsarbeit als ganz persönliche politische Aufgabe versteht. Am 24. Januar 2014 ernennt ihn das Netzwerk beim seinem Neujahrsempfang zum ersten Ehrenmitglied des Verbandes. Es würdigt Reinhard damit für seine herausragenden Verdienste. Im Interview erzählt er von den wichtigsten Stationen auf seinem Weg. 

Reinhard, wie hast Du zur Politik gefunden?
In meiner Heimatstadt habe ich in der Kolpingjugend jemanden kennengelernt, der sehr stark zu meiner Politisierung beigetragen hat. Als wir gemerkt haben, wie reaktionär Kirche ist, ist quasi die gesamte Jugendgruppe zu den Jusos übergetreten und wir haben Wahlkampf für die SPD gemacht. Das war 1972 für Willy Brandt. Das hat mich politisch sehr geprägt.

(mehr …)