Gesucht: Schwule Orte in NRW

(SNW) | 17. August 2015

Brick Wall RainbowDas Schwule Netzwerk NRW wird im nächsten Jahr 25 Jahre alt. Dieses Jubiläum wollen wir dreifach begehen: mit einer Gala in der Kölner Flora, mit einer Fachtagung – und mit der Entdeckung von „Schwulen Orten in NRW“. Mit dem Projekt wollen wir Orte sichtbar machen, an denen schwules Leben in Nordrhein-Westfalen stattgefunden hat und heute noch stattfindet. Diese Orte können unterschiedlichen Charakter haben, es eint sie ein jeweils persönlicher Bezug, eine Anekdote, Geschichte oder etwas übers Hörensagen erfahrenes des Menschen, der den Ort als „schwul“ benennt. Deshalb seid ihr gefragt: Beschreibt uns eure schwulen Orte und Geschichten!

Was ist ein „Schwuler Ort“?

Der „Schwule Ort“, den wir suchen, steht – zumindest in der Regel – in keinem Lexikon und keinem Register. Er ist ein ganz persönlicher Ort – unser Ort, dein Ort, mein Ort. Ein Ort, der mit einer schwulen Geschichte verbunden ist: Wo mir jemand begegnet ist, der für mein schwules Leben Vorbild geworden ist. Wo jemand lebt (oder gelebt hat), der sich für das schwule Leben in meiner Stadt verdient gemacht hat. Wo meine Stadt mir zeigt, dass ich mich hier zu Hause fühlen darf. Wo Schwule deutlich gemacht haben, dass sie für ihre Rechte kämpfen. Wo ich stolz bin. Und so weiter …

Wie wird ein Ort zum „Schwulen Ort“?

Durch deinen, durch euren Vorschlag. Wir beraten gern dabei, geben Anregungen, Beispiele. Und werden am Ende eine Auswahl treffen, mit der wir das ganze Land, die ganze Palette von Freude und Leid, Erfolgen und Niederlagen abbilden können. Vielleicht lässt er sich an Ort und Stelle markieren. Auf jeden Fall natürlich auf einer Landkarte, auf der der Ort mit deiner/eurer Geschichte verbunden wird. Dazu lassen wir eine eigene Homepage produzieren, auf denen deine ausgewählten Geschichten und Bilder zu sehen sein werden.

Wann geht es los?

Zum Neujahrsempfang 2016 wollen wir mit der Homepage online gehen. Aber die Schwulen Orte sollen uns in unserem Jubiläumsjahr weiter begleiten. Vor allem dadurch, dass an diesem Ort etwas passiert. Und auch da sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt: Ob ihr nun einen Gedenkstein setzen wollt, eine Performance oder einen Flashmob inszeniert, zum Erzählcafé, zum Konzert oder zu einem Streitgespräch einladet. Denn im Mai und Juni 2016 möchten wir auf diese Orte besonders Aufmerksam machen. Bei der Umsetzung ist das Schwule Netzwerk NRW gern behilflich.

Schwul?

Ja, auch darüber haben wir nachgedacht: Wir möchten tatsächlich „Schwule Orte“ finden – als Reverenz an unsere eigene Geschichte, die vor 25 Jahren mit der Gründung eines schwulen Landesverbands begonnen hat. Dabei ist uns klar, dass sich die Erde weiter gedreht hat, dass die nachgewachsenen Generationen sich und ihre Zugehörigkeiten jeweils selbst neu definieren. Und so kann es gut sein, dass der „Schwule Ort“ von 1991 heute keiner mehr ist – oder eben doch immer noch einer. Und, dass der „Schwule Ort“ von 2016 zugleich ein Lesbisch-Trans*-Queerer Ort ist. Wir möchten auch das gern herausfinden. Gemeinsam.

 

>> Hier geht es zum Onlineformular für deinen Schwulen Ort.

 

Foto: istockphoto @ Tonygers

CSD-Empfang 2017
CSD-Empfang 2017

Am 08. Juli findet wieder unser jährlicher CSD-Empfang im Kölner Gürzenich statt. Anmeldung erforderlich.
> weiterlesen