Markus Johannes verlässt Schwules Netzwerk

(SNW) | 28. März 2019

Seit Juli 2010 führt Markus Johannes die Geschäfte des Schwulen Netzwerks NRW. Zum 31. Juli 2019 verlässt er den Landesverband, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Das Schwule Netzwerk ist während seiner Amtszeit in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Neben den Projekten SCHLAU NRW, der Fachstelle Queere Jugend NRW und der Landeskoordination Trans* konnte aktuell der Arbeitsbereich Migration mit einer eigenen Fachstelle ausgebaut werden.

„Ziemlich genau neun Jahre habe ich nun diesen tollen Verband mitgestalten und weiter entwickeln können. Das wäre ohne die Unterstützung, der Hilfe und das Vertrauen der zahlreichen Mitgliedsorganisationen und Kooperationspartner_innen nicht möglich gewesen! Dafür möchte ich ‚Danke‘ sagen.“, so Johannes in seiner Ankündigung.

(mehr …)

Landesgeschäftsführung gesucht

(SNW) | 28. März 2019

Neuauschreibung des Stellenangebotes! Für unsere Landesgeschäftsstelle in Köln suchen wir ab sofort oder nach Verfügbarkeit eine engagierte

Geschäftsführung, m/w/d

(Vollzeit | 39,83 Std./Woche | unbefristet)

Ihre Aufgaben sind:
• Vertretung des Vereins nach außen und innen | Leitung und Steuerung der Vereinsgeschäfte
• Fachliche Gesamtleitung des Verbandes und Begleitung der Projekte in Trägerschaft
• Dienstaufsicht über die Mitarbeitenden der Geschäftsstelle
• Teamführung, Teammanagement
• Unterstützung des ehrenamtlichen Vorstands und der Mitgliedsorganisationen
• Haushaltsplanung und Berichtswesen
• Antragserstellung sowie Verwendung öffentlicher Förderungen und Drittmitteln
• Landesweite Interessenvertretung gegenüber Politik, Behörden und Verbänden
• Mitwirkung in landesweiten Fachgremien
• Öffentlichkeits- und Pressearbeit sowie Erstellung externer und interner Publikationen
• Planung, Bewerbung und Durchführung von Vernetzungs- und Arbeitstreffen

(mehr …)

Förderausschreibung

(SNW) | 12. März 2019

Projektfonds zur Förderung der Selbstorganisation und Sichtbarkeit von LSBTIQ* of Color/ mit Migrationsgeschichte oder Fluchterfahrung in Nordrhein-Westfalen

Das Schwule Netzwerk NRW e.V. möchte lokale Gruppen und Initiativen stärken, die sich im Bereich Empowerment und Vernetzung von lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen sowie queeren (lsbtiq*) Menschen of Color und LSBTIQ* mit Fluchterfahrung engagieren. Förderfähig sind Projekte innerhalb Nordrhein-Westfalens.

Weitere Informationen findet ihr in der Förderausschreibung:

Das Projekt wird gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (MKFFI) des Landes Nordrhein-Westfalen.

Weitere Informationen sowie die Projektantragsformulare, erhaltet ihr per Mail unter initiativtopf@schwules-netzwerk.de