Schulungen und Workshops 2020

Die Arbeit für und in den lesbischen, schwulen, bi, trans* und inter* Szenen hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Unsere großen Stärken – fachliche Kompetenz und Peer-Involvement – reichen allein immer schwerer aus, um unsere Projekte und Ziele erfolgreich umzusetzen. Die Konkurrenz um Aufmerksamkeit wird größer, die technischen Möglichkeiten komplexer. Zudem werden die Anforderungen an die einzelnen Mitarbeitenden immer höher – mit knappen Budgets und geringen Personalressourcen muss möglichste viel erreicht werden. Die LAG Lesben in NRW und das Schwule Netzwerk NRW bieten deshalb für ehrenamtlich und hauptamtlich tätige Menschen aus NRW Schulungen und Workshops zur Unterstützung ihrer Arbeit an.

 


02.03.2020 (16:00 – 18:00 Uhr)

Ort: Aidshilfe NRW | Lindenstraße 20 | 50674 Köln

Projektforum “Projektfonds Empowerment LSBTIAQ* of Color”

Wer: Ehrenamtlich Engagierte, Mitarbeiter_innen und Vorstände in Projektleitungsverantwortung, die beim Schwulen Netzwerk NRW für 2020 Mittel für die Selbstorganisation und Empowermentarbeit im Kontext LSBTIAQ* und Rassismuserfahrung beantragen möchten. Willkommen sind auch diejenigen, die sich hierzu unverbindlich informieren möchten.
Auch im Jahr 2020 fördert das Land NRW Projekte, die die lokale Selbstorganisation, die Stärkung der Sichtbarkeit und Teilhabe von LSBTIAQ* of Color/ mit Migrationsgeschichte oder Fluchterfahrung fördern und die Etablierung lokaler Gruppenarbeit von und für LSBTIAQ* of Color zum Ziel haben.

Wir möchten euch herzlich zu einem Projektforum einladen, um die inhaltlich-fachlichen sowie die finanzrechtlichen Förderbestimmungen für 2020 zu erläutern. Damit hoffen wir, möglichst viele Fragen und Unsicherheiten bezüglich der Projektdurchführung für 2020 frühzeitig klären zu können.

Informationen vorab:
• Es werden lediglich Sachmittel bis zu einer Höhe von 5000€ gefördert
• Nicht förderfähig sind Personal- und Overhaedkosten
• Zielvoraussetzung: Gründung und Etablierung lokaler Gruppenarbeit von und für LSBTIAQ* of Color
• LSBTIAQ* mit eigenen Rassismuserfahrungen / mit Migrationsgeschichte oder Fluchterfahrung müssen an der Konzeption und Durchführung aktiv beteiligt sein
• Projekte benötigen einen Trägerverein (Projekte von Einzelpersonen können nicht gefördert werden)
• Vor Antragsstellung ist eine persönliche Projektberatung durch das Schwule Netzwerk NRW e.V. erforderlich

Ablauf:
• Vorstellung der finanzrechtlichen Förderbestimmungen und der Projektformulare (Antrag, Kooperationsvertrag, Abrechnungen)
• Mittel- und langfristige Perspektive / Ziele der Projekte
• Information zum Workshop “Vom Antrag zur erfolgreichen Durchführung eines eigenen Projektes – kleines Projekt 1×1”.

Die Veranstaltung ist verbindlich für alle Träger_innen, die für 2020 Projekte über das Schwule Netzwerk NRW für die Selbstorganisation und Empowermentarbeit von und für LSBTIAQ* of Color/ mit Migrationsgeschichte oder Fluchterfahrung, stellen möchten.

Anmeldung erforderlich: anmeldung@schwules-netzwerk.de

Anmeldeschluss: 24.02.2020


Unsere bereits angebotenen Schulungen findet Ihr im Archiv Schulungen.